NSU Prinz 1000 (Hans Höppner)

 

Die Restaurierung eines Prinz 1000 von Hans Höppner

 

Der TT war mein Jugendtraum, der nie in Erfüllung ging.

2011 fuhr mein Cousin mit diesem Auto vor und der

Traum war wieder da.

Prinz TT Prinz 1000

 

Im Internet fand  ich  diesen NSU Prinz 1000, Baujahr 1964

 

Prinz 1000 Prinz 1000 Prinz 1000

 

Im Herbst 2012 habe ich mit dem Zerlegen des Autos begonnen. Schweißarbeiten waren schon am NSU gemacht worden, doch je mehr abgebaut wurde, je mehr Löcher kamen zum Vorschein. Nun brauchte ich den Rat eines Fachmannes. Ein Nachbar kannte Dirk von Häfen und gab  mir seine Telefonnummer . Also Dirk angerufen und so war der erste Kontakt zum NSU-Team Möhnsen hergestellt. Dirk leitete mich freundlich an Achim weiter. Und Achim sagte mir, ich könne das Auto vorbeibringen und er würde es begutachten und mir dann Tipps geben.

 

Prinz 1000

 

So wurde der NSU verladen und nach Möhnsen gefahren. Wo wohnt Achim ??  Ich brauchte nicht fragen. Wollte ich anhalten, bekam ich schon ein Zeichen, wohin ich fahren sollte.

 

Prinz 1000 Prinz 1000 Prinz 1000

 

Und Achim`s Arbeitsanweisung: Erst einmal Unterbodenschutz, Kleber, Dichtmittel und Spachtel entfernen. Das  geht bei mir zäh voran, die Bilder zeigen den Stand Jan. 2014

 


Wegen diverser anderer Aktivitäten musste dieses Projekt erst einmal 4 Jahre ruhen, aber nun …..

Im Herbst 2018 ging es endlich weiter mit dem Prinzen. Achim hatte Zeit für meine Karosserie und so wurde den ganzen Winter durch das Blechkleid aufgearbeitet. Im Sommer 2019 war der Lackierer dran. In den beiden folgenden Wintern wurde die Technik aufgearbeitet und der Prinz zusammengebaut. Im Januar 2022 das Finale beim TÜV. Bestanden, Wertgutachten erstellt und angemeldet.

Das Fahrzeug ist komplett zerlegt worden. Die nackte Karosse ist sandgestrahlt, grundiert und durchgeschweißt. Anschließend wurde sie noch einmal sandgestrahlt, grundiert und mit der VW Farbe Tornadorot lackiert. Die Fahrwerkskomponenten wie Bremsen, Achsen, Lenkung usw. wurden zerlegt, gereinigt, wenn machbar sandgestrahlt und gepulvert. Bei der Bremse sind Scheiben, Bremsklötze, Backen, Leitungen, Haupt- und Radbremszylinder erneuert. Die Achsen haben neue Radlager, Buchsen, Puffer, Gummiteller usw. erhalten, die Lenkung neue Achsschenkel, Buchsen, Lager.

Die Elektrik ist auf 12 Volt mit Drehstromlima umgebaut. Die ovalen Scheinwerfer sind durch die TT Scheinwerfer ersetzt. Die Verbraucher haben mehr Sicherungen erhalten und werden zum Teil über Relais geschaltet. Eine dritte Bremsleuchte und Warnblinker sind eingebaut.

Der Innenraum wurde mit aufgearbeiteten Originalteilen belassen, der Teppichsatz ist neu und die Sitze sind mit gefertigten Schonbezügen überzogen.

Felgen und Reifen sind neu. Die Motorhaube ist durch eine mit Lüftungsschlitzen versehene Haube zur besseren Kühlung des Motors ersetzt worden.

Das Getriebe ist zerlegt, neu gelagert und abgedichtet. Der 1000ccm Motor mit 43 PS musste einem generalüberholten 1200ccm Motor mit 55 PS aus einem NSU 1200c weichen. Die NSU Prinzen waren bis 65 PS karosserie- und fahrwerksmäßig gleich aufgebaut

Steckbrief des NSU Prinz 1000

Typ:                         67

Hergestellt:            5.11.1964

Fahrgestell Nr:       6716164

KM Leistung:           84132

Sitzplätze:                 5

Leergewicht:             650

Gesamtmasse:         1060 (1100)

Motor alt:             989 ccm,  43 PS, 5500 Umdrehungen, Nr6815715

Motor neu:         1167 ccm, 55 PS, 5500 Umdrehungen, Nr7820285029

Farbe:                       Tornadorot

Euer Hans Höppner

Copyright © nsu-team-moehnsen.de 2022 Webdesign by dh-creative-webdesign.de Impressum     Datenschutz